Funktionen

Nutzen Sie die Vorteile einer zuverlässigen und schnellen Druckersoftware zusammen mit einer einfachen Schnittstelle für den Seriendruck von verschiedenen Dokumententypen. Verwenden Sie eine intuitive und einfache Benutzeroberfläche, um viele Dateien zu drucken, ohne jedes einzelne zu öffnen. Mit Print Conductor können Sie Dateien vor dem Drucken sortieren, eine Vorschau anzeigen, vielseitige Einstellungen vornehmen und die volle Steuerung Ihrer Stapeldruckaufträge vornehmen.

Print Conductor kann alle gängigen Dateien drucken: PDF-Dateien, Word- und Excel-Dateien, verschiedene Office-Dokumente, technische Zeichnungen, rechtliche Dokumente, Vereinbarungen, Präsentationen, Textdateien, E-Mails, Diagramme, Tabellen, Rechnungen, Bilder und viele andere Dateitypen.

Hinzufügen & Verwalten von Dateien in der Dokumentenliste

Print Conductor bietet eine einfache Benutzeroberfläche zum Hinzufügen und Ordnen von Dateien vor einer Druckausgabe. Fügen Sie Dateien per Drag & Drop hinzu oder wählen Sie bestimmte Dokumente aus einem Ordner und seinen Unterordnern aus. Sie können Dokumente nach Dateiname oder Typ sortieren, Dateien in einer bestimmten Reihenfolge drucken oder einen Teil der Dokumente in der Liste drucken. Mit Print Conductor kann man:

  • Dateien per Drag & Drop zur Liste hinzufügen
  • Dateien aus einem Ordner hinzufügen
  • Dateien aus einem RAR-, ZIP- oder 7ZIP-Archiv hinzufügen
  • Dateien einzeln in die Liste aufnehmen
  • Hinzufügen von Dateien zu einer Liste mit dem "Datei öffnen"-Dialog
  • Scannen eines ausgewählten Ordners und seiner Unterordner nach bestimmten Dokumententypen
  • Erstellen und speichern Sie Listen von Dokumenten zur regelmäßigen Verwendung
Dokumente in der richtigen Reihenfolge drucken! Sie können die zu druckenden Dateien in der von Ihnen gewünschten Reihenfolge anordnen, indem Sie sie in der Warteschlange nach oben oder unten verschieben und den Modus Einzeldruckauftrag (Single print job mode) verwenden.

Drucker

Beliebige Druckertypen verwenden

Print Conductor unterstützt jeden aktuellen Drucker, der in Ihrem System installiert ist, egal ob es sich um einen lokalen, einen virtuellen, einen Netzwerk- oder einen anderen Drucker handelt, der von Ihrem System als Drucker erkannt wird. Sie können die Druckereinstellungen direkt im Hauptfenster des Programms ändern. Verwenden Sie Print Conductor mit einem:

Lokalen Drucker

Print Conductor funktioniert gut mit: Laserdruckern, Tintenstrahldruckern, Multifunktionsdruckern, Plottern, Barcode-Druckern und anderen an Ihren PC angeschlossenen Druckern.

Netzwerkdrucker

Print Conductor ermöglicht den entfernten Stapeldruck über Netzwerkdrucker, die in Ihrer Heim- oder Geschäftsumgebung installiert sind. Auf einen Netzwerkdrucker kann von vielen Computern im Unternehmensnetzwerk zugegriffen werden, wo er von mehreren Benutzern erreicht werden kann.

Virtueller Drucker

Print Conductor arbeitet mit virtuellen Druckern. Ein virtueller Drucker ist ein simuliertes Gerät, das einem Druckertreiber ähnelt, aber nicht mit einem physischen Drucker verbunden ist. Virtuelle Druckprogramme wie Universal Document Converter werden häufig für diesen Zweck verwendet um:

  • Ein Dokument in ein anderes Format konvertieren, z.B. eine PDF- oder mehrseitige TIFF-Datei.
  • Eine Vorschau eines gedruckten Dokuments vor dem Drucken anzuzeigen, um Tinte und Papier zu sparen.
  • Das Drucken von Dokumenten über das Internet, z.B. über Smartphones, zu ermöglichen

Die Standarddruckereinstellungen können direkt über den Print Conductor geändert werden. Verwenden Sie dazu einfach die Printer Properties button im Hauptfenster.

Allgemeine & Erweiterte Druckeinstellungen einrichten

In 9 von 10 Fällen müssen Sie die Standardeinstellungen des Programms nicht ändern, um mehrere Dateien zu drucken. Sie können jedoch für jedes oder für alle Dokumente in der Liste verschiedene Optionen festlegen: Papierquelle, Anzahl der Kopien, Art der Sortierung, Farb- und Duplexmodus und viele mehr. Dies sind die wichtigsten Druckoptionen, die Sie einstellen können:

  • Anzahl der Kopien
  • Seitenbereich
  • Papierquelle (Druckerschacht)
  • Duplex- oder Simplexbetrieb
  • Farb- oder Graustufenmodus
  • Seitenausrichtung
  • Autorotation der Seite
  • Skalierung der Seite
Müssen Sie eine bestimmte Aufgabe erfüllen?
Sehen Sie sich die Abschnitte How To und Solutions (auf Englisch) auf unserer Website an.

Deckblatt

Deckblatt und Berichtsseiten festlegen

Print Conductor kann zusätzliche Deckblätter und Berichte erstellen. Mit diesen Service-Seiten können Sie gedruckte Exemplare Ihrer Dokumente trennen und wichtige Informationen über die Ausführung Ihrer Druckaufträge erhalten.

Deckblattvorlagen

Deckblätter trennen gedruckte Kopien von Dokumenten. Sie können 10 integrierte Vorlagen verwenden:

  • Leer (Blank) (leeres Blatt Papier);
  • Vier Arten von Deckblättern (Cover) (Dokumentenzettel mit Dateimetadaten: Dateiname, Ordnername, Ordnerpfad, Dateityp);
  • Dateiname mit Print Conductor-Logo (Filename with Print Conductor logo) (Standardvorlage);
  • Dateiname ohne Print Conductor-Logo (Filename without Print Conductor logo);
  • Dateiname ohne Erweiterung (Filename without extension);
  • Name des Ordners (Folder name);
  • Ordner-Pfad (Folder path).

Alternativ können Sie die Option -Browse for file- wählen, um Ihre eigene Datei (in jedem von Print Conductor unterstützten Format) als Vorlage zu verwenden.

Schätzbericht, ausführlicher Bericht und Berichtsseite drucken

Auf den Berichtsseiten finden Sie Informationen über die Ergebnisse des Programmablaufs. Print Conductor produziert:

  • Drucken Sie den Schätzbericht (Print estimation report) mit einem geschätzten Papiervolumen vor der Drucksitzung. Er zeigt die Papiermenge an, die für diese Drucksitzung benötigt wird, so dass Sie vorhersagen können, wie viel Papier in die Papierquelle eingelegt werden sollte;
  • Ausführlicher Bericht (Detailed report) - ein Dialogfenster mit einer kurzen Zusammenfassung einschließlich der Dokumentnamen und der Anzahl der gedruckten Seiten. Kann als separates PDF gespeichert werden;
  • Berichtsseite (Report page) - ein Abschlussbericht nach der Drucksitzung. Er zeigt an, wie viele Dokumente erfolgreich gedruckt wurden, und gibt deren Dateitypen an. Er zeigt auch die Gesamtzahl der seit der Installation des Programms gedruckten Dokumente an.
Heutzutage verschwenden viele Unternehmen Tonnen von Deckblättern, die verschiedene Daten enthalten: Dateiname des Dokuments, Name des Mitarbeiters, Uhrzeit und Datum des Drucks, etc. Sie können Drucke vermeiden und mehr Papier sparen, wenn sie die Vorlage "Leer (Blank)" von Print Conductor verwenden würden.

Art der Sortierung festlegen

Wenn Sie mehrere Exemplare von Dokumenten drucken, müssen Sie diese möglicherweise zusammenfassen. Beim Drucken bedeutet Zusammentragen, dass die einzelnen Blätter in einer vorgegebenen Reihenfolge gesammelt und angeordnet werden. Im Grunde bedeutet Zusammentragen das Sortieren einzelner Blätter der gedruckten Kopien auf eine bestimmte Art und Weise. Print Conductor kann Ihre Dateien auf zwei Arten zusammenstellen: Nach Seiten (By pages) oder nach Dokumenten (By Documents).

Nach Seiten (By pages)

Die Seiten werden zusammen angeordnet - die Ausdrucke gehen Seite für Seite: Seite #1, 1, 1, Seite #2, 2, 2, Seite #3, 3, 3 der Kopien des ersten Dokuments, dann dasselbe für das zweite Dokument und so weiter.

Nach Dokumenten (By documents)

Die Dokumente werden zusammen angeordnet - die Ausdrucke werden Kopie für Kopie ausgedruckt: Dokument #1 (Kopien 1, 2, 3...), dann Dokument #2 (Kopien 1, 2, 3...), und so weiter.

Standardmäßig ist die Seitensortierung auf Nach Dokumenten (By documents) eingestellt.

Wenn Sie die gesamte Dokumentenliste mehrmals drucken möchten, können Sie dies über die Einstellung Print the file list (Dateiliste drucken) in den Print Conductor-Einstellungen tun.

Sie können Dokumente zusammenfassen, auch wenn sie nicht zusammengefasst werden sollen. So werden z.B. Broschüren oder Handzettel, wie sie für Seminare, Verkaufspräsentationen, Messen und andere Marketing- oder Schulungszwecke verwendet werden, oft im Voraus zusammengestellt. Print Conductor hilft Ihnen bei der Zusammenstellung der Ausdrucke in einer bestimmten Reihenfolge für eine einfache Verbreitung.

Alle Dateien als Einzelauftrag drucken

Print Conductor verfügt über eine nützliche Funktion namens Einzeldruckauftragsmodus (Single print job mode). Wenn sie aktiviert ist, geschieht dies: Anstatt jede Datei einzeln an den Drucker zu senden, fasst Print Conductor alle Dateien in der Dokumentenliste vor dem Drucken in einer einzigen mehrseitigen Datei zusammen.

Dieser Modus hat viele Vorteile: 

  • Ihre Dateien werden in genau der Reihenfolge gedruckt, die Sie festgelegt haben; 
  • es ist nicht notwendig, für jede Datei eine ID oder ein Passwort einzugeben (wenn Sie solche Sicherheitseinschränkungen im Büro haben);
  • Sie werden Ihre Dateien nicht vom Windows-System vermischt oder andere Druckaufträge von anderen Benutzern an denselben Drucker geschickt bekommen.

Erfahren Sie, wie Sie den Modus Einzeldruckauftrag verwenden können (auf Englisch)

Mehrere Seiten pro Blatt drucken

Print Conductor verfügt über den Modus Mehrere Seiten pro Blatt (Multiple pages per sheet mode), der es ermöglicht, zwei oder mehr Seiten auf einem einzigen Blatt Papier anzuordnen. Sie können eine beliebige Anzahl von Seiten auf einem Blatt Papier festlegen, Paginierung, Zwischenräume zwischen den Seiten und vieles mehr hinzufügen. 

Erfahren Sie, wie man mehrere Seiten pro Blatt anordnet (auf Englisch)
Video-Tutorial auf YouTube ansehen (auf Englisch)

Hinzufügen eines anpassbaren Wasserzeichens

Es besteht die Möglichkeit, gedruckten Seiten ein anpassbares Text-Wasserzeichen hinzuzufügen. Sie können beliebigen Text eingeben, Seitenzahlen oder Metadaten der Quelldatei zu Seiten hinzufügen (z.B. Filename (Dateiname) oder File folder (Dateiordner)). Einfache Konfigurationssteuerungen und Makros helfen Ihnen, alles genau nach Bedarf einzurichten: Schriftstil, Ausrichtung, Ränder, Drehung und Hintergrundfarbe.

Erfahren Sie, wie Sie Text-Wasserzeichen konfigurieren können (auf Englisch)

Weitere Funktionen

Arbeit mit Anhängen

  • Drucken von Microsoft Outlook EML- und MSG-E-Mails mit oder ohne Anhänge
  • Festlegen der Druckreihenfolge: Anhänge vor oder nach dem Hauptdokument drucken
  • Drucken Sie PDF-Portfolio-Dateien und sortieren Sie sie bei Bedarf nach dem Index

Arbeiten mit MS Word-Dateien

  • Fähigkeit, dynamische Felder zu aktualisieren
  • Fähigkeit, Revisionen auszublenden
  • Möglichkeit, Kommentare beim Drucken zu überspringen
  • Fähigkeit, den Markup-Modus (Art der Revisionen zu wählen)

Arbeit mit PDF-Dateien

  • PDF mit oder ohne Anmerkungen drucken
  • Überdrucken simulieren
  • Vorab-Sortierung für PDF-Portfolio-Dateien auswählen
  • Wählen Sie die beste PDF-Druckmaschine für Ihre Bedürfnisse

Sonstiges

  • Graustufendruck
  • Duplexdruck
  • Druck von Broschüren
  • Automatische Auswahl des Druckerschachts auf der Grundlage des Papierformats
  • Verschiedene Eingabedruckerschächte für Dokumente und Service-Seiten
  • Möglichkeit, Dateien nach dem Drucken zu entfernen (optional)
  • Stapeldruck von kennwortgeschützten PDF-, DOC- und DOCX-Dateien
  • Verarbeitung von Dateien mit einer Dateipfadlänge von mehr als 260 Zeichen

Seit dem ersten Erscheinen von Print Conductor wurden über 50 neue Funktionen hinzugefügt. Wenn Sie ein bestimmtes neues Feature benötigen, lass es uns einfach wissen!